Kamagra Bestellen.at

Kamagra Jelly Apothekenpreis Österreich
Kamagra Jelly Apothekenpreis Österreich

Kamagra Jelly ist eine zunehmend beliebte Behandlungsoption für australische Männer mit erektiler Dysfunktion. Was einst ein gefürchteter Zustand war, sind in den letzten zwei Jahrzehnten verschiedene Medikamente zur wirksamen Behandlung des Zustands geworden, die eine gute sexuelle Leistung ermöglichen. Bevor wir die Vorteile von Kamagra Jelly im Vergleich zu Viagra und Cialis diskutieren und untersuchen, ist es wichtig, den Mechanismus zu verstehen, unter dem Kamagra Jelly wirkt. Eine normale Erektion wird durch eine Lockerung der glatten Muskulatur in den Blutgefäßen ausgelöst, die den Schwellkörper des Penis versorgen, wodurch eine erhöhte Durchblutung erreicht wird, wodurch sich dieser ausdehnt und mit Blut in Berührung kommt. Dies ist eine Reaktion auf sexuelle Stimulation, sowohl durch einen Berührungsmechanismus der peripheren Nerven als auch durch erotische mentale Stimulation, die vom Gehirn gesteuert wird. Bei Männern mit erektiler Dysfunktion besteht die Unfähigkeit, eine Erektion zu beginnen oder aufrechtzuerhalten. Die meiste Zeit gibt es eine zugrunde liegende physische Ursache, wenn ein Mann älter wird, die eine veränderte Durchblutung in der Region und Probleme mit den Nerven, die den Penis versorgen, umfassen kann. Psychische oder Angstzustände können ebenfalls eine Rolle spielen. Zu den Risikofaktoren für eine erektile Dysfunktion zählen Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Fettleibigkeit, falsche Ernährung und Alter. Die Rate der erektilen Dysfunktion bei australischen Männern steigt ab dem 40. Lebensjahr, wobei etwa 26% der Männer zwischen 50 und 59 und 40% der Männer zwischen 60 und 69 Jahren an einer gewissen Dysfunktion leiden. Angesichts der längeren Lebensspanne in den letzten Generationen ist die erektile Dysfunktion in der heutigen Welt, in der Männer mittleren Alters ansonsten gesund sind, sich jung fühlen und einen starken sexuellen Appetit haben, ein größeres Problem. In den 1980er Jahren entdeckten die Forscher eine Behandlung in Form eines Medikaments gegen erektile Dysfunktion, während sie Medikamente zur Linderung von kardiovaskulären Schmerzen in der Brust untersuchten. Etwas, das als cyclisches Guanosinmonophosphat, kurz cGMP, bezeichnet wird, bewirkt, dass sich die glatten Muskeln in den Wänden der den Penis versorgenden Arterien erweitern und den Blutfluss für eine Erektion ermöglichen. Ein als Phosphodiesterase 5 bezeichnetes Enzym im Blut baut cGMP ab. Durch die Einnahme eines Phosphodiesterase 5-Inhibitors, kurz PDE5, kann mehr cGMP in den Penis gelangen und eine Erektion ermöglichen. Dies ist hilfreich für Männer mit erektiler Dysfunktion, die ein Problem mit der normalen erektilen Entwicklung haben. Da sexuelle Stimulation erforderlich ist, um die Freisetzung von cGMP zu aktivieren, tritt eine Erektion nur auf, wenn man sexuell stimuliert wird. Mit klinischen Studien, die 1989 in den USA für PDE5-Hemmer begannen, erhielt Viagra 1998 die FDA-Zulassung für die Behandlung von erektiler Dysfunktion. Wie ein Lauffeuer hatte Viagra im Jahr 2000 einen Anteil von 90% am weltweiten Markt für die Behandlung von erektiler Dysfunktion Viagra war seine verhältnismäßig kurze Halbwertszeit, als es für 4 Stunden arbeitend annonciert wurde. Cialis kam 2003 auf den Markt und hatte eine Wirkung von 36 Stunden. Levitra ist eine weitere bekannte Marke von PDE5-Hemmern. Das führt uns zu einem anderen Produkt, das australischen Männern zur Verfügung steht: Kamagra Jelly. Es ist ein mündliches Gelee, das direkt aus der kleinen Packung getrunken wird. Es enthält das gleiche Medikament Sildenafil, das die generische Form von Viagra ist. Kamagra Jelly gibt es in verschiedenen Geschmacksrichtungen. Der Grund, warum es in den letzten Jahren bei australischen Männern immer beliebter wurde, ist, dass es schneller wirkt als Viagra und andere Formen von Pillen, deren Verdauung und Aufnahme im Magen- und Darmtrakt länger dauert. Kamagra Jelly wirkt in ungefähr 15 Minuten, wobei ein Mann mit sexueller Stimulation von seinem Partner für eine Erektion bereit ist. Kamagra Jelly ist ein bisschen teurer als Viagra oder andere Pillenformen von PDE5-Hemmern, aber seine schnellere Reaktionszeit macht es für viele australische Männer wert. Es wird von Ajanta Pharma aus Indien hergestellt, das in über 30 Ländern vertreten ist, darunter Australien und die USA. Kamagra Jelly ist jedoch billiger als das orale Gelee der Marke Viagra. Da es sich um ein Gelee handelt, verursacht es keine Reizung der Magenschleimhaut, wie sie von PDE5-Blockern verursacht werden kann. Wie bei Viagra und Cialis kann Kamagra-Gelee Nebenwirkungen haben, die Männer beachten müssen. Kopfschmerzen und Gesichtsrötungen können auftreten. Die Standarddosis beträgt 100 mg und wird nur einmal täglich eingenommen. Männern über 65 Jahren wird empfohlen, nur eine halbe Dosis von 50 mg einzunehmen, wenn sie nur die Hälfte der Packung haben. Diejenigen, die Medikamente auf Nitratbasis einnehmen, insbesondere für Herzerkrankungen wie Nitroglycerin, sollten Kamagra Jelly nicht einnehmen.

Categorised as: Uncategorized


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.