Kamagra Bestellen.at

Cialis ist ein starkes Arzneimittel, das bei Ihnen Wunder wirken kann!

Cialis in Oesterreich rezeptfrei
Cialis in Oesterreich rezeptfrei

Also, was ist erektile Dysfunktion?

Erektionsstörung ist, wenn ein Mann eine Erektion nicht bekommen oder aufrechterhalten kann. Besonders beim Sex. Jetzt bietet Cialis eine wunderbare Lösung für dieses Problem! Cialis wird zur Behandlung von sexuellen Funktionsstörungen bei Männern (Impotenz oder erektile Dysfunktion-ED) angewendet. In Kombination mit sexueller Stimulation fördert Cialis die Durchblutung des Penis und hilft dem Mann, eine Erektion zu bekommen und aufrechtzuerhalten.

Nebenwirkungen

Es gibt einige Nebenwirkungen von Medikamenten und Cialis ist nicht anders. Kopfschmerzen, Magenverstimmung, Rückenschmerzen, Muskelschmerzen, verstopfte Nase, Rötung oder Schwindel können auftreten. Wenn einer dieser Effekte anhält oder sich verschlimmert, informieren Sie unverzüglich Ihren Arzt oder Apotheker. Um das Risiko von Schwindel und Benommenheit zu verringern, stehen Sie beim Aufstehen aus sitzender oder liegender Position langsam auf. Denken Sie auch daran, dass Ihr Arzt dieses Medikament verschrieben hat, weil er oder sie der Meinung ist, dass der Nutzen für Sie größer ist als das Risiko von Nebenwirkungen. Viele Menschen, die dieses Medikament einnehmen, haben keine ernsthaften Nebenwirkungen. Sie müssen mit Ihrem Arzt sprechen, bevor Sie Cialis anwenden. Sexuelle Aktivitäten können Ihr Herz zusätzlich belasten, insbesondere wenn Sie Herzprobleme haben. Wenn Sie Herzprobleme haben und beim Sex schwerwiegende Nebenwirkungen bemerken, brechen Sie sofort ab und holen Sie ärztliche Hilfe: starker Schwindel, Ohnmacht, Schmerzen in Brust, Kiefer und linkem Arm, Übelkeit. Informieren Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker über Ihre Krankengeschichte, insbesondere über: Herzprobleme (wie Herzinfarkt oder lebensbedrohlicher unregelmäßiger Herzschlag in den letzten 6 Monaten, Brustschmerzen / Angina, Herzinsuffizienz), Schlaganfall in den letzten 6 Monaten Monate, Nierenerkrankungen, Lebererkrankungen, hoher oder niedriger Blutdruck, schwerer Verlust von Körperwasser (Dehydration), Peniserkrankungen (wie Angulation, Fibrose / Narbenbildung, Morbus Peyronie), Vorgeschichte von schmerzhaften / verlängerten Erektionen (Priapismus), Erkrankungen Dies kann das Risiko von Priapismus (wie Sichelzellenanämie, Leukämie, multiplem Myelom), Augenproblemen (wie Retinitis pigmentosa, plötzlicher Sehschwäche, NAION), Blutungsstörungen und aktiven Magengeschwüren erhöhen. Nach alledem wird Ihr Arzt Ihnen empfehlen, wie Sie Cialis einnehmen sollen. Die Dosierung richtet sich nach Ihrem Gesundheitszustand, dem Ansprechen auf die Behandlung und anderen Medikamenten, die Sie möglicherweise einnehmen. Informieren Sie unbedingt Ihren Arzt und Apotheker über alle von Ihnen verwendeten Produkte (einschließlich verschreibungspflichtiger Arzneimittel, nicht verschreibungspflichtiger Arzneimittel und pflanzlicher Produkte). Zur Behandlung der erektilen Dysfunktion-ED gibt es zwei Möglichkeiten, wie Cialis verschrieben werden kann. Ihr Arzt wird feststellen, auf welche Weise Sie Cialis am besten einnehmen können. Folgen Sie genau den Anweisungen Ihres Arztes, da Ihre Dosierung davon abhängt, wie Sie es einnehmen. Der erste Weg ist, es nach Bedarf einzunehmen, normalerweise mindestens 30 Minuten vor der sexuellen Aktivität. Die Wirkung von Cialis auf die sexuelle Leistungsfähigkeit kann bis zu 36 Stunden dauern. Die zweite Möglichkeit zur Behandlung von ED ist die regelmäßige Einnahme von Cialis einmal täglich. Wenn Sie es so nehmen, können Sie jederzeit zwischen Ihren Dosen eine sexuelle Aktivität versuchen. Cialis hilft Ihnen bei Ihrer sexuellen Dysfunktion und ermöglicht es Ihnen, wieder Sex zu genießen! Probieren Sie es aus und sehen Sie, ob es Ihnen gefällt!


Categorised as: Uncategorized


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.